WEITER LEBEN / EINE JUGEND

WEITER LEBEN

nach Ruth Klüger

Begehbare Videoinstallation

Koproduktion makemake produktionen & Theaterverein Odeon
In Kooperation mit Theater Nestroyhof/Hamakom & Milieu Kino

Ursprünglich als Stationentheater geplant, werden vier Orte nun als Installation begehbar. Die Spieler*innen sind per Videoinstallation zu sehen, die Stationen sind live betretbar und erfahrbar – ein Theatererlebnis so weit abseits des Bildschirms wie derzeit möglich.

Erinnerung ist Beschwörung, und wirksame Beschwörung ist Hexerei. Ich bin ja nicht gläubig, sondern nur abergläubisch. Ich sag manchmal als Scherz, doch es stimmt, daß ich nicht an Gott glaub, aber an Gespenster schon. Um mit Gespenstern umzugehen, muß man sie ködern mit Fleisch der Gegenwart.‍

Ruth Klüger 1931-2020

Konzept: makemake produktionen, Kathrin Herm, Max Kaufmann, Eva Grün, Miriam Mercedes Salzer
Regie: Sara Ostertag, Kathrin Herm
Musik: Martin Hemmer
Ausstattung: Max Kaufmann, Eva Grün, Miriam Mercedes Salzer
Bau und Bespielung Milieu Kino: Max Kaufmann
Dramaturgie: Anita Buchart
Produktionsleitung: Julia Haas
Videoregie, Videoproduktion, Schnitt: Alex Lazarov
Kamera: Clemens Hillinger, Alex Lazarov
Tonmeister: Johannes Kollman
Colour Grading: Marin Lazarov
‍Regieassistenz: Luca Perfahl
Hospitanz: Sabine Rechberger, Lisa Varouxis
Medienarbeit: Jolly Hager

Spieler*innen: Alireza Daryanavard, Martin Hemmer, Anne Wiederhold, Emma Wiederhold

Aufführungsrechte: Wallstein Verlag GmbH, Göttingen

Eröffnung: 3. Mai 2021

Weitere Termine:  https://www.makemake.at/projekte/weiter-leben